SKS-Schein für gewerbliche Tätigkeit ausreichend

Der Sportbootführerschein See berechtigt bekanntlich nur zum Führen von Fahrzeugen für Sport- und Freizeitzwecke. Für gewerbliche Zwecke war bislang gemäß Seesportboot-Verordnung (SeeSpbootV) der Sportseeschifferschein (SSS-Schein) vorgeschrieben. Das wird sich nun ändern.

SKS-Schein für gewerbliche Tätigkeit ausreichend

Die SPD-Bundestagsfraktion hat mit einer Presse-Mitteilung darüber informiert, dass zukünftig ein Sportküstenschifferschein (SKS-Schein) für gewerbliche Zwecke innerhalb der 12-sm-Zone ausreicht. Ausbilder, die Einsteiger- und Grundlagenausbildung in Strandnähe in den Sportarten Segeln, Windsurfen und Kiten anbieten, benötigen danach nur noch einen SKS-Schein. Über eine entsprechende Erleichterung für geführte Angeltouren hatte ich bereits informiert.

Die amtlichen Sportbootführerscheine

Deutschland bietet fünf Wassersportpatente an; nicht jedem sind sie vertraut:

  • Sportbootführerschein See
    Erforderlich auf den Seeschifffahrtstraßen / 3-sm-Zone
  • Sportküstenschifferschein (SKS-Schein)
    Gilt in der 12-sm-Zone
  • Sportseeschifferschein (SSS-Schein)
    Gilt in ganz Europa und im Abstand von 30 sm von allen Festlandsküsten
  • Sporthochseeschifferschein (SHS-Schein)
    Gilt weltweit
  • Sportbootführerschein Binnen
    Erforderlich auf den Binnenschifffahrtstraßen

Gesetzlich vorgeschrieben sind nur die Sportbootführerscheine See und Binnen. Alle weiterführenden Scheine sind freiwillig. Ihr Besitz kann jedoch aus versicherungs- oder strafrechtlichen Gründen notwendig werden, wenn nach einem Seeunfall außerhalb der 3-sm-Zone die Sachkunde des Skippers infrage gestellt wird.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

71 Kommentare

Frank

Hallo,
ich plane gerade ein Projekt zur kommerziellen Delfinbeobachtung wilder Delfine vor der portugiesischen Küste. Zur Zeit verfüge ich über den Sportbootführerschein See. Mir wurde als ausreichend das kroatische Küstenpatent B empfohlen. Ich bin deutscher Staatsbürger. Flagge des Bootes steht noch nicht fest.
Nach den Beiträgen in diesem Forum und meiner sonstigen Recherche bräuchte ich zumindest den SKS-Schein (als Deutscher). Bei Nachhaken beim österreichischen Anbieter wird mir aber immer versichert, dass das Küstenpatent B ausreichend wäre. Trifft das tatsächlich zu?
(Und bevor in vielen Fällen begründete Aufschreie erfolgen: ich habe als Biologe eine zwanzigjährige Berufserfahrung mit der Beobachtung wilder Delfinen und weiß die Tiere zu respektieren!)
Ich wäre für Hinweise sehr dankbar.
Mit besten Grüßen,
Frank

Rolf Dreyer

Als Deutscher unterliegen Sie deutschem Recht. Nach der $ 15 der See-Sportbootverordnung (SeeSpbootV) benötigen Sie den SKS-Schein, wenn die Tätigkeit in der 12-sm-Zone erfolgt. Das gilt unabhängig von der Flagge des Schiffes und auch bei einer Tätigkeit im Ausland.
Bei einer Tätigkeit in Portugal müssen Sie zudem portugiesisches Recht beachten. Hierzu kann ich keine Auskunft geben. Erkundigen Sie sich am besten vor Ort.
Das Küstenpatent B können Sie vergessen.

Dieter Hoffmann

Hallo,
mit dem SKS-Schein darf ich bis 12 sm vor der Küste navigieren. Die Distanz von Mallorca nach Ibiza beträgt rund 60 sm. Also kann ich mit dem SKS-Schein nicht von Mallorca aus nach Ibiza fahren. Was geschieht, wenn ich es dennoch mache? Werde ich in Ibiza kontrolliert und gefragt, von wo ich komme Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.
Mit sportlichen Grüßen,
Dieter Hoffmann

Rolf Dreyer

Der SKS-Schein ist ein freiwilliger Führerschein für Segelyachten. Vorgeschrieben ist nur der Sportbootführerschein See. Mit dem Sportbootführerschein See dürfen Sie von Mallorca nach Ibiza fahren – ob Sie es können, müssen Sie selbst wissen. Sie werden auf Ibiza nicht kontrolliert und es fragt auch niemand, woher Sie kommen, um dann den Sportbootführerschein zu kontrollieren.
Die meisten Segler besitzen nur den SKS-Schein. Sie fahren damit auch über die 12-sm-Zone hinaus.
Vorgeschrieben ist der SKS-Schein nur für gewerbliche Tätigkeit auf Sportbooten.

Philipp

Hallo,
bei uns handelt es sich um einen Zusammenschluss von Freiberuflern, die gemeinsam Tauchprojekte durchführen, bei denen auch ein Boot genutzt wird, z.B. für Dreharbeiten oder zum Kartieren. Damit verdienen wir Geld. Aber wir nehmen keine Gäste an Bord und vermieten auch unser Boot nicht.
Handelt es sich nun wirklich um einen gewerblichen Einsatz eines Sportbootes dabei? Denn wir zahlen ja auch keine Gewerbesteuer, sondern sind ja freiberuflich tätig. Wir haben alle den Sportbootführerschein See (und nutzen das Boot auch nur in deutschen Küstengewässern und fragen uns, ob wir für unsere Bootsfahrten eigentlich den SKS-Schein benötigen würden? Die Versicherung ist sich auch nicht sicher.
Vielen Dank für Ihre Antwort
Philipp

Rolf Dreyer

Die Verpflichtung, für gewerbliche Zwecke zumindest einen SKS-Schein zu besitzen, ist in der SeeSportboot-Verordnung geregelt. Nach meinem Verständnis der Verordnung brauchen Sie für Ihre Tätigkeiten keinen SKS-Schein. Eine rechtsverbindliche Antwort können Sie bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt bekommen.

Nicolai

Guten Abend,
ich würde gerne mit einer Motoryacht kommerzielle, 1-wöchige Reisen anbieten.
1.) Benötige ich außer meinem Sportbootführerschein, dem SKS-Schein und dem Seefunkzeugnis SCR weitere Dokumente, um eine Yacht kommerziell mit Gästen nutzen zu dürfen?
2.) Haben Sie eventuell eine weiterführende Quelle zu der Thematik kommerzielle Schiffsfahrt?
Danke vorab und viel Grüße
Nicolai

Rolf Dreyer

1.) Nach deutschem hem Recht nein, im Ausland vielleicht noch einen Versicherungsnachweis.
2.) SeeSportbootVerordnung.

Maria

Sehr geehrter Herr Dreyer,
ich würde gerne mit meinem Segelboot in Spanien arbeiten (unter deutscher Flagge). Meine Frage ist, ob ich mit dem SKS-Schein ein Boot in Spanien gewerblich führen darf, oder ob dieser Schein nur in Deutschland gültig ist. Falls ja, muss man über SKS-Schein hinaus einen weiteren Schein machen (Funkzeugnis, Pyroschein)?
Vielen Dank im Voraus,
Maria

Rolf Dreyer

Den SKS-Schein müssen Sie nach deutschem Recht, das für Deutsche und für Boote unter deutscher Flagge auch im Ausland gilt, besitzen. Ob es darüber hinaus noch spanische Vorschriften gibt, die Sie ebenfalls beachten müssen, weiß ich nicht. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort. Ein Funkzeugnis ist erforderlich, wenn Ihr Boot mit einem Funkgerät ausgerüstet ist. Der Pyroschein wird in Spanien nicht benötigt.

Frances

Hallo und Guten Abend,
ich würde gern im Inland und an der Küste einen Sportbootführerschein für Wasserski machen. Sehe ich es richtig, dass ich dazu den SKS-Schein benötige und den Sportbootführerschein See? Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt konnte mir keine Antwort geben, da sie keine Prüfungen abnehmen, hat die Dame gesagt.
Liebe Grüße und danke im Voraus

Rolf Dreyer

Für Ihr Vorhaben brauchen Sie den Sportbootführerschein See und Binnen. Den können Sie leicht und schnell für ca. 300,- bis 350,- € mit meinem Online-Kurs machen. Ein SKS-Schein wird dazu nicht benötigt.

Schäfer

Hallo,
ich plane, auf Binnengewässern geführte Touren durchzuführen. Welche offiziellen Scheine sind dafür nötig? Sportbootführerschein Binnen ist klar, aber was noch? Erst mal nicht mehr als vier Personen.
Vielen Dank

Rolf Dreyer

Eine gewerbliche Personenbeförderung auf Binnenwasserstraßen ist meines Wissens nur nach einer (beruflichen) Binnenschifferausbildung und -prüfung möglich. Ich würde auf den Touren auch „schulen“ und das Ganze als Bootsschule laufen lassen. Das bietet zudem den Vorteil, keine Gewerbesteuer zahlen zu müssen, da eine Schule kein Gewerbebetrieb ist.

Max

Sehr geehrter Herr Dreyer,
ich überlege eine Bootfahrschule zu eröffnen und würde dann auch Fahrstunden geben wollen. Ich bin im Besitz des Sportbootführerscheins See und Binnen. Mit der Fahrschule soll natürlich auch ein kleiner Gewinn erzielt werden, daher kommerzielle Nutzung. Muss ich den SKS-Schein machen? Und welche Voraussetzungen müssen zusätzlich erfüllt werden?
Vielen Dank im Voraus.
MfG
Max

Rolf Dreyer

Rechtsgrundlage für die Ausbildung an der Küste und auf See ist die SeeSportbootverordnung. In § 15 Fahrerlaubnis (1a) heißt es dort: Im Einzelfall kann die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt abweichend von Absatz 1 Satz 2 … einen Sportbootführerschein See … als ausreichenden Nachweis der Fahrerlaubnis bei Einsatz des Sportbootes bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer anerkennen …
Die Anforderungen an das Boot beschreibt § 14 Sicherheitszeugnis: Ein Sportboot darf nur gewerbsmäßig genutzt werden, wenn es ein Sicherheitszeugnis der Berufsgenossenschaft, oder eine Prüfbescheinigung … besitzt und den übrigen Anforderungen der Schiffssicherheitsverordnung entspricht. …
Für die Ausbildung auf Binnengewässern gibt es keine Vorschriften. Hier muss der Ausbilder lediglich den Sportbootführerschein Binnen haben. Das Boot muss führerscheinpflichtig und mit den üblichen Sicherheitseinrichtungen versehen sein.
Eine Gewerbeanmeldung benötigen Sie nicht, da eine Schule kein Gewerbebetrieb ist. Es muss also auch keine Gewerbesteuer bezahlt werden.
In jedem Fall sollten Sie mit dem Leiter des zuständigen Prüfungsausschusses besprechen, in welcher Form die Anforderungen an die praktische Prüfung umgesetzt werden sollen. Am besten nehmen Sie einmal als Gast an einer praktischen Prüfung teil.
Für weitere Informationen können Sie mich gerne anrufen.

Stefan Herbst

Sehr geehrter Herr Dreyer,
vielen Dank für die immer wieder interessanten und aufschlussreichen Antworten zu den zahlreichen Fragen zum gewerblichen Einsatz. Hier sind meine Fragen:
1. Darf ich mit meinem SKS-Schein in der 12-sm-Zone auf einer entsprechend abgenommenen Segelyacht (Sicherheitszeugnis der BG Verkehr) eine gewerbliche Ausbildung (Gewerbeanmeldung ist gewollt) für den Sportbootführerschein See und auch für den SKS-Schein durchführen?
2. Oder darf ich das nur für den Sportbootführerschein See?
3. Falls keine SKS-Ausbildung erlaubt ist: Ich kann einen Yachtmaster Offshore (150 nm von jedem sicheren Hafen) allerdings keinen SSS-Schein vorweisen. Würde der als Befähigungsnachweis für eine SKS-Ausbildung ausreichen?
4. Darf die Ausbildung auf allen Meeren in der 12-sm-Zone stattfinden oder ist sie auf deutsche Gewässer beschränkt (Segelyacht unter deutscher Flagge)?
5. Wie sieht ein solches Ausbildungsvorhaben Sportbootführerschein-See und zum SKS-Schein auf einem Gewässer wie dem IJsselmeer aus, wenn die Auszubildenden die für den SKS-Schein erforderlichen Seemeilen bereits besitzen?
Recht herzlichen Dank im Voraus für die Rückantworten.
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Herbst

Rolf Dreyer

Antwort zu Frage 1: Ja, aber eine Gewerbeanmeldung ist nicht nötig, weil eine Schule nicht gewerbesteuerpflichtig ist.
Antwort zu Frage 2: Nein
Antwort zu Frage 3: Entfällt
Antwort zu Frage 4: Die Ausbildung darf auf allen Meeren erfolgen.
Antwort zu Frage 5: Dies ist der Prüfungsinhalt zum Sportbootführerschein See und zum SKS-Schein. Sprechen Sie sich aber vorher mit den Prüfungsausschüssen des DMYV, des DSV-Münster und des DSV-Rhein-Ruhr ab.

Stefan

Guten Tag Herr Dreyer,
zusammen mit einem Freund beabsichtige ich, auf dem Main und weiteren Binnengewässern im Bereich Frankfurt sogenannte Tages-Yacht-Ausflugsfahrten mit eigenem oder auch gechartertem Boot anzubieten. Ich bin im Besitz von Sportbootführerschein See und Binnen, SKS-Schein, SRC und BR-Schein. Ist dies dafür ausreichend oder sind weitere Zulassungen erforderlich?
Beste Grüße
S.A.

Rolf Dreyer

Meines Wissens ist gewerbliche Tätigkeit auf Binnenschifffahrtsstraßen grundsätzlich nur mit einem Berufspatent erlaubt. Aber das ist nicht mein Fachgebiet. Informieren Sie sich am besten beim zuständigen Wasser- und Schifffahrtsstraßenamt (WSA) und beim Frankfurter Wasserschutzpolizeirevier Osthafen.

Rolf Dreyer

Inzwischen konnte ich in Erfahrung bringen, dass gewerbliche Personenbeförderung auf Sportbooten mit dem Sportbootführerschein Binnen erlaubt ist. Allerdings muss das Boot zugelassen sein und zwar zur Nutzung im Gelegenheitsverkehr nach der Sportbootvermietungsverordnung oder als Fahrgastboot im Sinne der Verordnung über die Schiffssicherheit in der Binnenschifffahrt (BinSchUO).

Einen Kommentar schreiben